Über uns

Organisation:

Überparteiliche Plattform fĂŒr ein lebenswertes Waldviertel, zentrale Koordinierungsgruppe in Waidhofen/Th, sowie Regionalgruppen vor Ort.

Worum geht’s:

Schaffung einer „LEBENS-WERT“ Region mit Bedacht auf den Erhalt der besonderen Landschaft als grĂ¶ĂŸtes Kapital des Waldviertels.
Schwerpunkt auf Gesundheit, Erholung, sanfter Tourismus und Kultur.
Förderung krisenfester, gewachsener Klein– und Mittelbetriebe sowie einer umweltvertrĂ€glichen zukunftsfĂ€higen Infrastruktur.
Die Plattform lebenswertes Waldviertel hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Menschen entsprechend zu informieren, sowohl in Bezug auf die teils noch immer wenig bekannten QualitĂ€ten und Chancen des Waldviertels, als auch hinsichtlich innovativer und zukunftsfĂ€higer Strategien, anstatt an ĂŒberholten Denkmustern festzuhalten, die der Region unwiederbringlichen Schaden anrichten können.

UnterstĂŒtzung & Förderung

FĂŒr die UnterstĂŒtzung von Veranstaltungen und AktivitĂ€ten gibt es ein Spendenkonto bei der Waldviertler Sparkasse Bank AG lautend auf: Plattform lebenswertes Waldviertel IBAN: AT97 2027 2000 0081 9979

SCHATZKAMMER WALDVIERTEL EINE EINMALIGE KULTUR- und NATURLANDSCHAFT



Erholsame Ruhe und Stille sowie eine erstaunliche Vielfalt an LebensrĂ€umen und Lebewesen – BiodiversitĂ€t – sind zwei herausragende StĂ€rken des Waldviertels.
Im europĂ€ischen Vergleich mit den bereits vorherrschenden „ausgerĂ€umten Einheitslandschaften“ kann man hier ohne Übertreibung von einer „einmaligen Schatzkammer“ sprechen. Mit SchĂ€tzen sind nicht Edelsteine, Klöster und Schlösser gemeint – all das gibt es hier auch – sondern Wiese, Acker, Feldrain, Hecke, BĂŒhel, Heidereste, Granit, Wald, Moor, Teich, Fluss, harmonisch eingebettet in einer uralten, unverwechselbaren, farbenfrohen, kleinteiligen Kulturlandschaft.  Dort, wo die Steine wackeln, erzeugen die Überreste eines lĂ€ngst abgetragenen Gebirges besonders geheimnisvolle Orte.



Diese immer seltener werdenden Oasen der NaturnĂ€he machen das Waldviertel zu einer Landschaft fĂŒr die Seele. Experten sehen im BedĂŒrfnis der Menschen nach Wohlbefinden und Ruhe ein stĂ€ndig steigendes Entwicklungspotenzial. Wurde die Region lange als rĂŒckstĂ€ndig abgetan, ist der Natur-und Gesundheitstourismus bereits zum grĂ¶ĂŸten Arbeitgeber geworden!
Viel Sehenswertes schlummert noch unbeachtet im Dornröschenschlaf, viel SchĂŒtzenswertes wird aber auch gedankenlos zerstört.



Der europaweite Trend uneingeschrĂ€nktes Wachstum voranzutreiben, beginnt auch hier ausgerechnet jene Elemente zu zerstören, die das HerzstĂŒck „Waldviertler IdentitĂ€t“ sind. Selbst Alleinstellungsmerkmale wie die nur hier so bezaubernd ausgeprĂ€gte Streifenflur- und Stufenrainlandschaft blieben unbeachtet. Auch die „ganz normalen Landschaftsfresser“ wie Kommassierung, Wirtschafts-, Gewerbe,- Industrie- und Parkzonen, Einkaufszentren, LKW-Transitrouten und Verkehrsspangen 
 rauben den Waldviertlern den wertvollsten und zukunftstrĂ€chtigsten Schatz den es zu erkennen gilt – ein unvergleichliches und außergewöhnliches Kultur- und Naturerbe.